Notfalldarstellung und
Einsatzsimulation Saarland

Logo EMERGENCY SIMULATION

Wir sind bundesweit und international für Sie im Einsatz!

Sie planen eine Einsatzübung, eine Krisensimulation oder einen Stresstest? Dann sind Sie hier richtig. Wir sind die Abteilung für Notfallsimulation und Einsatztraining des Vereins Freiwillige Notfallhilfe e. V. aus dem Saarland. Buchen Sie uns für praktische Übungen im Rahmen des Notfall- und Krisenmanagements sowie des Zivil- und Katastrophenschutzes oder auch der polizeilichen Gefahrenabwehr (KONTAKT).

Im Blog unseres Vereins finden Sie detaillierte Berichte und weitere Bilder.

Unsere Angebote und Arbeitsweise

Wir werden Teil Ihrer Übungsleitung, planen die gesamte Simulation anhand Ihrer Zielvorgaben und steuern sie während dem Übungsverlauf. Hierfür arbeiten wir mit Methoden, die es Ihnen ermöglichen die Dynamik der Übung jederzeit zu beeinflussen. Dies empfiehlt sich im Besonderen bei großen und fachdienstübergreifenden Übungen.

Wir bieten Ihnen verschiedene Arten von Übungen oder Kombinationen daraus an.

Voll-, Teil- und Fachübungen

MANV Zug und Bus

Realistische Notfalldarstellung für alle Fachdienste. Es können Teilbereiche oder das gesamte Leistungssprektum der Einheiten beübt werden.

Stabs- und Rahmenübungen

Jenseits der herkömmlichen Notfalldarstellung simulieren wir auch Ernstfälle für betriebliche und behördliche Krisenstäbe. Hierbei können Stab und Rahmengruppe einzeln oder gemeinsam ein Krisenstabstraining absolvieren.

Funkübungen

Im Rahmen der Notfalldarstellung bieten wir auch Funkübungen an. Diese werden von staatlich anerkannten Ausbildern für den Funk von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) durchgeführt. Typische Teilnehmer sind Führungstrupps, Fernmelder, Mitarbeiter, die in Einsatzleitfahrzeugen oder in der „Technischen Einsatzleitung“ (TEL) eingesetzt werden.

Planübungen

Polizei SEK GSG9

Wir entwickeln und leiten auch Planübungen im Rahmen der Notfalldarstellung. Sie richten sich an Führungskräfte verschiedener Fachdienste. Eine spezielle Entwicklung dient dem Training von PSNV-Führungskräften. Sie wird von Multiplikatoren durchgeführt, die vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) qualifiziert wurden. Die Methode selbst wurde zudem von der Universität Jena mit sehr gutem Ergebnis evaluiert.

Personendarsteller

Unsere Personendarsteller arbeiten nach Methoden, die ihren Ursprung in einer sehr anspruchsvollen Art der Ambientedarstellung des „Live Action Role Playing“ (LARP) haben. Neben diversen schauspielerischen Fertigkeiten haben sie gelernt, sich (auch über längere Zeiträume) in eine Rolle hinein zu versetzen. Fachlich speziell geschulte Personendarsteller, darunter auch erfahrene Einsatzkräfte, stehen für die Simulation besonderer Gesprächssituationen zur Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel Themen wie: PSNV, Justiz, Verhandlungssituationen, Verbarrikadierungslagen, Vernehmungen, Ermittlungen oder Presse-Interviews. Sie können bei allen Übungsarten eingesetzt werden.

Umweltsimulation

Neben den Personendarstellern simulieren wir auch alle anderen, für die Übungen relevanten, Aspekte. So können Anrufe für Hotlines, Schnittstellen zu anderen Institutionen, Medienbeiträge (Audio-, Video- und Printmedien) und vieles mehr simuliert werden.

Mimtrupp

Natürlich können wir auch die klassische Notfalldarstellung. Wir verfügen über einen Mimtrupp, der medizinische Notfälle realistisch schminken und darstellen kann. Dies beinhaltet auch die korrekte Reaktion auf Rettungsmaßnahmen und Behandlungen.

International und
fachdienstübergreifend

MANV Flughafen

Unser Schwerpunkt ist die fachdienstübergreifende Notfalldarstellung. Hierauf ist unser interdisziplinäres Team spezialisiert.

Wir kommen aus dem Saarland, doch zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit waren wir bereits für die Notfalldarstellung in Frankreich, Luxemburg und Belgien im Einsatz. Darüber hinaus waren wir auch schon für die Notfalldarstellung bei internationalen Großübungen wie der EULUX verantwortlich. Hierfür wurden wir vom Zivilschutz des Großherzogtums Luxemburg beauftragt.

Was ist Notfalldarstellung?

Als „Notfalldarstellung“ (Link zu Wikipedia) wird meist die Simulation medizinischer Notfälle bezeichnet. Typischerweise wird diese Aufgabe den Jugendgruppen der Hilfsorganisationen zugeordnet.

Was machen wir anders?

Verbrennung Auge

Wir haben die Notfalldarstellung zu unserer Kernkompetenz gemacht. Zudem haben wir uns breiter und interdisziplinär aufgestellt:

  • Mitarbeiter aus verschiedenen Fachdiensten (also auch Polizei, Feuerwehr, Notfallseelsorge, usw.)
  • Darsteller jeden Alters
  • Psychosoziales Verhaltenstraining für die Darsteller
  • Qualifizierte Führungskräfte für Ihre Übungsleitung
  • Pyrotechnik für den Katastrophenschutz
  • Spurenlagen für Ermittlungen
  • Vernehmungstraining
  • Technische Simulationen
  • Tiefen- und Höhenrettung
  • Wasserrettung
  • u. v. m.

Wer sind wir?

Unser Team für Notfalldarstellung ist 2002 im Saarland entstanden. Die fünfköpfige Führungsgruppe besteht aus einer Stabsärztin der Bundeswehr, einer Feuerwehrführungskraft, einer Führungskraft aus dem Katastrophenschutz, einer Schminkspezialistin und einer PSNV-Führungskraft. Neben unserem Team von qualifizierten Notfalldarstellern verfügen wir noch über einen Pool von derzeit 117 Gelegenheitsdarstellern unterschiedlicher Fachdienste. Sie kommen überwiegend aus dem Saarland, aber auch auch aus Luxemburg und Rheinland-Pfalz.

Rettung Tunnel

Wir sind gemeinnützig!

Als gemeinnützige Einrichtung sind wir nicht gewinnorientiert und unsere Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) profitieren von preiswerten Angeboten. Gemeint sind damit: Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Bundeswehr.

Darüber hinaus sind wir auch für andere Institutionen tätig, wie z.B. Einrichtungen der kritischen Infrastrukturen (KRITIS) oder Unternehmen, Behörden, Schulen, Vereinen usw.